16.669 Slogans

Corporate Campaign für die Christian Albrechts Universität zu Kiel, 2010

Das Buch zur Corporate Campaign der Uni Kiel, 2010

Das Buch zur Corporate Campaign der Uni Kiel, 2010

Die Aufgabe:

Die Christian Albrechts Universität zu Kiel – kurz CAU – beauftragte uns, mit einer Werbekampagne sie und ihre exzellenten Leistungen in Forschung und Lehre bekanntzumachen.

Die Überlegung:

Wer exzellent ist, hat es nicht nötig, sich damit zu brüsten. Deshalb raten wir der Uni davon ab, für sich und ihre Leistungen zu werben.

Die Idee:

Wir drehen den Spieß einfach um: Wir lassen nicht die Uni für sich werben, wir lassen das Publikum für sie werben. Wir schreiben einen weltweiten Slogan-Wettbewerb aus und forderten das Publikum auf, sich Slogans für die Uni auszudenken. So wird das Publikum zur Agentur, die sich bemüht, tolle Werbung für die CAU zu machen. Eine bessere Werbung hätten wir uns nicht ausdenken können.

Der Erfolg:

Ob die Kampagne erfolgreich ist, lässt sich auch daran messen, wie viele Slogans die Lesern einschicken: sage und schreibe sechzehntausendsechshundertneunundneunzig Slogans sind es. Die Slogan-Kampagne steigerte den Bekanntheitsgrad der Uni von 0,5 auf über 50%.

1. Seite der 4seitigen Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

1. Seite der 4seitigen Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

Titelseite der 4seitige Beilage in Tageszeitungen wie FAZ, DIE ZEIT und Kieler Nachrichten zum Slogan-Wettbewerb der Uni Kiel.

2. und 3.Seite der 4seitigen Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

2. und 3.Seite der 4seitigen Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

Auf den Innenseiten die Ausschreibung des Slogan-Wettbewerbs und praktische Tipps fürs Slogan-Machen: “Wenn Sie noch nie einen Slogan gemacht haben, um so besser …”

4. Seite der Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

4. Seite der Beilage für die Uni Kiel in Tageszeitungen, 2010

Auf der letzten Seite ein Teilnahmeformular für 10 Slogans, “weil es 10mal einfacher ist, 10 Slogans zu machen als einen tollen, und weil dann Ihre Chancen im Wettbewerb 10mal größer sind”.

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Eine Anzeige zum Namen der Uni.

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Alles, was die Uni forscht, in einem Satz.

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Tageszeitungsanzeige für die Uni Kiel, 2010

Wie die Uni so bekannt wird wie die Kieler Woche.

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Was für einen Slogan sich die Uni wünscht.

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Über Regeln, die es nicht gibt.

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Was viele nicht wissen.

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Plakat für die Uni Kiel, 2010

Was Sie sagen sollen, wenn Sie nach Kiel gefragt werden.

"Die Uni mit den 1.001 Slogans", das Buch für die Uni Kiel, 2010

“Die Uni mit den 1.001 Slogans”, das Buch für die Uni Kiel, 2010

Das stolze Ergebnis des Wettbewerbs: Sechzehntausendsechshundertneunundneunzig Slogans wurden eingeschickt. Die ersten 1.001 mit den Namen der Einsender stehen im Buch “Die Uni mit den 1.001 Slogans.

"Die Uni mit den 1.001 Slogans", das Buch für die Uni Kiel, 2010

“Die Uni mit den 1.001 Slogans”, das Buch für die Uni Kiel, 2010

Hier die Seiten mit der Shortlist.

"Die Uni mit den 1.001 Slogans", das Buch für die Uni Kiel, 2010

“Die Uni mit den 1.001 Slogans”, das Buch für die Uni Kiel, 2010

Und die drei Gewinner. Einen Sonderpreis bekam Dr. Wolf Hemsig für

SOLI EXCELLENTIAE
GLORIA OPTIMA
OPTIMORUM OPTIMIS

CREDITS

Auftraggeber: Christian Albrechts Universität zu Kiel
Agentur: Michael Schirner Institut für Kunst und Medien GmbH
Kreativdirektor: Michael Schirner
Texter: Michael Schirner
Artdirector: Kexin Zang, Christoph Gabriel
nach oben